09/2017

Neues von Aiven: In kleinen Schritten in die richtige Richtung

 

Der Malamute-Rüde Aiven hat seine ersten Schritte in Richtung Genesung gewagt. Er hat zwar noch einen weiten Weg vor sich, aber Aiven hat schon jetzt seinen Malamute-Willen unter Beweis gestellt. Täglich unternimmt Aiven kleine Touren, um seine Muskulatur zu stärken, aber der Rüde hat bereits an Kondition gewonnen und bereits erste längere Touren erfolgreich gemeistert.

 

Sein Ernährungszustand ist noch immer besorgniserregend und Aiven muss sich vieler tierärztlichen Behandlungen unterziehen. Sein Magen ist noch sehr empfindlich und er bekommt spezielles und leicht verdauliches Futter und kann nur ganz langsam an Gewicht zunehmen.

Doch trotz alldem leuchten Aivens Augen wenn er über das Feld den Horizont entgegen blickt oder sich begeistert und voller Lebensfreude steckend ins Gras wirft.

Aiven: Ein Notfall im Nordlicht – Paten gesucht!

Der ca. 7-jährige Malamute Aiven ist aus einer Notsituation gerettet worden. Großen Einsatz zeigten seine Retter, die Aivens Notlage erkannten, ihn aus dieser befreiten und erste tierärztliche Behandlungen in die Wege leiteten. Sie kontaktieren uns und baten um langfristige Hilfe für den Rüden. Wir entschieden uns, Aiven in die Station aufzunehmen, um ihn die Chance auf ein neues Leben in einer neuen Familie zu ermöglichen. Doch bevor es soweit ist, steht noch ein langer Weg bevor.

 

Sein gesundheitlicher Zustand ist sehr schlecht und es werden weitere tierärztliche Behandlungen und eine Operation benötigt, damit Aiven eines Tages gesund in ein neues Leben starten kann.

 

Aufgrund jahrelanger falscher Ernährung und fehlendem Auslauf fehlen Aiven wichtige Nährstoffe, er ist stark unterernährt und besitzt kaum Muskulatur. Es bedarf intensiver Pflege und Zeit, um Aivens gesundheitlichen Zustand wieder herzustellen.

Der Malamute wird noch eine Weile in der Station bleiben. Um die finanziellen Kosten seiner lebensnotwendigen Behandlungen decken zu können, bitten wir dringend um Unterstützung durch Spenden und Patenschaften. 

In regelmäßigen Abständen werden wir von Aivens Genesung berichten.