10/2017

Traumpaar

Kenais Vermittlung lief ab wie am Schnürchen. Er kam ins Nordlicht, entzückte uns durch seine aufgeschlossene und ruhige Art und begeisterte nach kurzem Stationsaufenthalt auch Familie G. In der Familie lebt eine junge Husky-Dame namens Sansa, die Kenai sofort auf Husky-Art in ihr Rudel aufnahm. Der erste Kontakt im Nordlicht war so eindeutig für die beiden, denn sie waren sich sofort einig und spielten und tobten begeistert zusammen in unserem Gehege.

 

Kenai zeigte schon im Nordlicht ein hohes Geschick, sich in neue Situationen einzufühlen, und so sollte es auch gar nicht lange dauern, bis er sich in die Familie eingefühlt hatte. Familie G. plante noch weitere Besuche, um durch gemeinsame Spaziergänge die Bindung zu festigen, aber Kenai war in aller Herzen schon längst aufgenommen.

 

Nach kurzer Zeit und nachdem sämtliche Vorbereitungen auf den Einzug des Rüdens getroffen waren, fuhren wir Kenai in sein neues Zuhause.

Dort angekommen war weiterhin bemerkenswert, dass Kenai auf seine ganz besondere ruhige Art die neue Situation auf sich wirken ließ.

Familie G. schickt uns ein Feedback:

 

Wir freuen uns, daß Kenai nun bei uns ist. Er ist wirklich toll. Sehr umgänglich, total verschmust und geht Streit eher aus dem Weg. Aber er sagt Sansa schon Bescheid, wenn ihm was nicht passt.

 

Jetzt, da Kenai ganz in seinem Zuhause angekommen ist, gilt es nun gemeinsam mit Sansa täglich Spiel und Spaß zu genießen. Egal, ob es ein Ausflug zum Wasser oder ins Moor ist, Sansa und Kenai sind von nun an Freunde fürs Leben.